Route 7: Hörnum-Odde

Vom Werden und Vergehen eines Nehrungshakens

Route 7 (Hörnum-Odde)

Route 7: Hörnum-Odde

Das südliche Inselende weist eine wechselvolle Geschichte auf. Vor 200 Jahren gab es noch keine Hörnum-Odde, die erst später in den 1950er Jahren ihre größte Ausdehnung erreichen sollte.

Als karg und lebensfeindlich wurde dieser Teil der Insel einst beschrieben. Damals gehörte der südlichste Teil der Insel noch zur Gemeinde Rantum, der ehemals kleinsten Gemeinde der Insel.

Nachdem Anfang des 20. Jh. das Militär in Hörnum ansässig geworden war und sich der Tourismus nach dem 2. Weltkrieg entwickelt hatte, begann die Besiedlung und Bebauung der Niederungen und Dünen in Hörnum.

Die Niederung im Bereich des Hafens wurde bereits 1936 durch einen Damm bzw. Deich vor Überflutung geschützt.

Als in den 1960er Jahren durch den Abtrag der Randdünen eine Gefährdung der Häuser akut wurde, begann die Planung zur Sicherung der Westküste Hörnums.

Über die Wirkung der daraufhin vor Hörnum aufgehäuften Tetrapoden wird vielfach diskutiert. Die Entwicklung des Küstenvorfeldes und des Strandes stehen seit vielen Jahrzehnten unter genauer Beobachtung.

Werden wir einst feststellen müssen, dass der Mensch die natürlichen Veränderungen letztlich nur wenig beeinflussen kann?

Am südlichsten Punkt der Hörnum-Odde kommen sich die drei Inseln Sylt, Föhr und Amrum am nächsten.
Das trennende Element besteht aus einem Priel, der über 30 m tief ist. Die Strömungen sind mit die größten im Nordfriesischen Wattenmeer.

Wie entstehen eigentlich diese immensen Strömungen, die für den regelmäßigen Wasseraustausch zwischen der offenen Nordsee und dem Wattenmeer sorgen?

Oststrand mit Leuchtturm und Hafen

Oststrand mit Leuchtturm und Hafen

Randdüne im Abbruch

Randdüne im Abbruch

schräg anlaufende Wellen

schräg anlaufende Wellen

Tetrapoden

Tetrapoden

Beschreibung der Wanderung

Treffpunkt: Strandübergang 79 (Haupttreppe Hörnum, Strandweg); Parkplatz Rantumer Straße; Bus: Linie 2 (Strandweg)
Zielpunkt: Hafen Hörnum; Parkplatz Hafen Hörnum; Bus: Linie 2 (Hafen Hörnum)

Entfernung: 4,2 km
Dauer: ca. 2 Stunden